palais börseplatz.

Börseplatz 1
1010 Wien (AT)

Das ehemalige k. u. k. Telegrafenamt am Börseplatz wurde 1873 errichtet und war bis 1996 österreichisches Post- und Telekommunikationsamt. Mit der umfassenden Renovierung des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt wird alte Wiener Baukunst erhalten und mit dem Umbau zu Luxuswohnungen Raum für moderne Anforderungen geschaffen.

The former imperial telegraph office from 1873, then central post- and telecommunication head office is a heritage listed building in Vienna’s City centre.

Insgesamt werden 36 freifinanzierte Eigentumswohnungen samt Gemeinschafts- und Nebenräumen sowie zwei Büroflächen auf insgesamt 10.600 m² BGF geschaffen.

Das Erdgeschoß verfügt über 2 Büros und 5 Wohnungen, zwischen 40 m² bis 800 m².Im ersten bis dritten Geschoß entstehen 24 luxuriöse 1- und 6-Zimmer Apartments von 78 m² bis 306 m² Größe. Im 4. und 5. Geschoss entstehen sechs Imperial Lofts auf jeweils zwei Ebenen in Größen zwischen 237 m² und 511 m² mit Raumhöhen von 7,5 m und 4 m hohen Fenstern. Im 6. Geschoss und dem neuausgebauten Dachgeschoss mit der integrierten, historischen Stahlfachwerkskonstruktion entstehen sechs spektakuläre Skyview penthouses in Größen zwischen 130 m² und 304 m² mit Galerien und Dachterrassen, vier Wohnungen verfügen zusätzlich noch über Wintergärten mit öffenbaren Dachverglasungen. Zum hohen Ausstattungskomfort gehören ein Concierge Service, ein Wein- und Degustationskeller und ein Kinderpartyraum, Lieferboxen, sowie verwertbare Lagerräume. Eine Garage über zwei Geschoße bietet 50 PKW Stellplätze.

Die Haustechnik entspricht umweltfreundlichen Kriterien, ebenso werden natürliche Baustoffe und Materialien verwendet.

Refurbishment including the complex conversion of the attic storey will accommodate luxury apartments, office space and ancillary spaces on a total gross floor area of 10,600 m². In close cooperation with the national heritage agency every single architectural measure preserves the legacy of old Viennese architecture, while at the same time creating space for modern requirements. In accordance with the building structure a total of 39 apartments with three different categories are created. Floors 1 to 3 will accommodate 27 luxurious 1 or 2-bedroom apartments in sizes ranging from 78 m² to 223 m². Floors 4 and 5 house six Imperial Lofts in sizes from 237 m² to 511 m² with room heights of 7,5 metres and 4 m high windows. Six spectacular Skyview penthouses on floor 6 and the fully newly adapted attic storey with integrated, historic steel truss construction also offer galleries and roof terraces, and vary in sizes from 130 m² to 304 m².

The building provides various amenities including a concierge service, a wine- and tasting cellar and a children’s party room. As a matter of fact, natural building materials and environmentally friendly building technologies are applied.

Entwurf

ARGE Architektur Börseplatz 1
hochform. Architekten
Architektur Consult


Art des Bauvorhabens

Umbau Luxuswohnungen


Auftraggeber

Börseplatz 1 GmbH & Co KG


Gebäudedaten

Gesamtfläche brutto: 10.579 m²


Davon ungefähre Flächen

Wohnnutzung: 7.495 m²

Gewerbliche Nutzung: 453,8 m²

Sonstigen Zwecke:  2629 m² (Weinkeller, Kinderspielraum, Kinderwagenabstellraum, Garage)

Ohne Erschließung, Technik, Nebenräumen und Kellerabteilen


Leistungen

Studie
Vorentwurf
Entwurf
Einreichung
Ausführungsplanung

ÖBA


Status

Baudurchführung


Team

Projekt Direktor: Wolfgang Ruthensteiner, Georg Böhm

Projektleitung: Johannes Weigl

Projektleitung Ausschreibung & ÖBA: Johannes Hiebl, Avin Fathulla, Herwig Stern
Projekt Team: Bernhard Wolf, Alexa Nolden, Isabel Zapata, Liliana Negrila, Martin Jelinek, Avin Fathulla, Clemens Werb, Ernst Plank, Angelika Viertler


Konsulenten und Fachplaner

Statik: kppk ZT GmbH
Haustechnik: Allplan GesmbH
Bauphysik: Allplan GesmbH
Elektrotechnik: Allplan GesmbH

Design

ARGE Architektur Börseplatz 1

hochform. Architekten

Architektur Consult


Project category

Residence Redevelopment


Client 

Börseplatz 1 GmbH & Co KG 


Building data 

Gross floor area: 10,579 m² 


Approximate areas

Living: 7,495 m² 

Commercial use: 453.8 m² 

Other: 2,629 m² (wine cellar, children’s playroom, stroller storage room, garage) 


Services

Feasibility Study 

Concept design 

Developed Design 

Planning application 

Technical Design 

Construction coordination 


Status 

Under Construction 


Team 

Project director: Wolfgang Ruthensteiner, Georg Böhm Project leader: Johannes Weigl 

Project leader construction coordination: Johannes Hiebl, Avin Fathulla, Herwig Stern

Project team: Bernhard Wolf, Alexa Nolden, Isabel Zapata, Liliana Negrila, Martin Jelinek, Avin Fathulla, Clemens Werb, Ernst Plank, Angelika Viertler 


Consultants and specialist planners 

Structural engineer: kppk ZT GmbH 

Building services: Allplan GesmbH 

Building physics: Allplan GesmbH 

Electrical engineering: Allplan GesmbH

ähnliche projekte.

die lebendige post.

die lebendige post.

am spitz neu.

am spitz neu.

franzensgasse.

franzensgasse.

Wien (AT)

Wien (AT)

Wettbewerb, 1. Platz

Wien (AT)