kai51.

Studie

Franz-Josefs-Kai 51

1010 Wien (AT)

Die Studie sieht eine Umnutzung des als Büro genutzten Gebäudes am Franz-Josefs-Kai in ein Wohngebäude mit 8700 m² Bruttogesamtfläche auf neun Obergeschossen und einem Untergeschoss vor. Die konstruktive Rohbau-Stahlbetonstruktur wird aus Gründen der Nachhaltigkeit, aber auch historischer Referenz erhalten. Sie wird durch die Verwendung von ausschließlich raumhohen Glaselementen als Gebäudehülle noch mehr hervorgehoben.

Art des Bauvorhabens

Neubau

Auftraggeber

WertInvest

Planungszeitraum

2015

Gebäudedaten

Bauplatzgröße: 896 m²
Bebaute Fläche: 896 m²
Bruttogesamtfläche: 8.700 m² inkl. UGs Nettogesamtfläche: 4.700 m²
GFZ: 6,7

Leistungen

Studie

Status

Studie abgeschlossen

Team

Projekt Direktor: Thomas Schwed
Projektleitung: Christoph Wassmann
Projekt Team: Halina Jelinek

Das neue Nutzungskonzept für das L-förmige Gebäude umfasst 52 Wohnungen in den Obergeschossen zwei bis neun. Das erste Obergeschoss ist ein Bürogeschoss. Das Erdgeschoss beinhaltet Geschäfts- Büro- und Garagenflächen. Pro Geschoss sind sieben bzw. acht Wohnungen von 1-Zimmer bis 4-Zimmer Wohnungen mit 46 bis 105 m² mit straßenseitgien Loggien und hofseitigen Terrassen vorgesehen. In den beiden Dachgeschossen sind 6 Maisonetten von 99 m² bis 138 m² samt vorgelagerten Terrassen angeordnet.

ähnliche projekte.

Zollhafen Mainz

zollhafen mainz.

55116 Mainz (DE)

Wohnhaus Seestadt Aspern.jpg

wohnhochhaus seestadt.

Wettbewerb

1220 Wien (AT)

Folgen Sie uns

  • hochform. Facebook
  • hochform. Instagram