gd38.

Gumpendorfer Straße 38 / Stiegengasse 14
1060 Wien (AT)

Das 3-stöckige Wohngebäude wurde 1878 erbaut und ist in den Obergeschossen weitgehend im Originalzustand erhalten.

The 3-story residential building was built in 1878 and is largely preserved in its original condition on the upper floors.

Der zweigeschossige Dachgeschoßausbau orientiert sich an der vorhandenen Gliederung der Fassade, indem das Fassadenraster und die Eckrisalite im Dach fortgeführt werden und die betont horizontale Zonierung der Bestandsfassade sich auch in der Dachgestaltung entsprechend widerspiegelt. Die stadträumliche Gliederung durch ansteigende Traufhöhen entlang der Stiegengasse bleibt hierbei erkennbar gewahrt.

Die Erdgeschossfassade, die im Laufe der Zeit wesentliche Überformungen erfuhr, wird in Anlehnung an den entlang der Stiegengasse noch rudimentär erkennbaren historischen Originalzustand von 1878 wiederhergestellt.

Die Bestandswohnungen im 1. bis 3. OG werden adaptiert und erhalten hofseitige Balkone. Den 5 neuen Wohnungen im Dachgeschoß werden jeweils Freiflächen in Form von Balkonen, Loggien oder Terrassen zugeordnet. Für die Erschließung wird ein Aufzug eingebaut.

The two-story attic extension is oriented to the existing structure of the façade by continuing the façade grid and the corner risalites in the roof, and the emphasized horizontal zoning of the existing façade is also reflected accordingly in the roof design. The urban structure through rising eaves heights along the Stiegengasse remains recognizably preserved.

The first floor façade, which has undergone significant alterations over the course of time, will be restored to the rudimentarily recognizable original condition of 1878 along Stiegengasse.

The existing apartments on the 1st to 3rd floors will be adapted and will have balconies facing the courtyard. The 5 new apartments on the top floor will each have open spaces in the form of balconies, loggias or terraces. An elevator will be installed for access.

Art des Bauvorhabens

Sanierung und Dachgeschossausbau


Baujahr

Ende 2020–Sommer 2022


Gebäudedaten

Bruttogesamtfläche:

GD 38: ca. 2100 m²

GD 36: ca. 5000 m²


Davon Dachgeschossausbau

5 Wohnungen

Bruttogesamtfläche: 525 m²

Nettogesamtfläche: 390 m²


Leistungen

Vorentwurf
Entwurf
Einreichung
Ausführungsplanung
Ausschreibung
Künstlerische Oberleitung
Örtliche Bauaufsicht


Status

Ausführungsplanung


Team

Projektleitung: Sören Fleischhauer

Stellvertretende Projektleitung: Giuseppe Zagaria, Avin Fathulla

Projektleitung ÖBA: Avin Fathulla
Projekt Team: Severin Goidinger, Sandra Ajutyte, Young Jin Kim, Burak Genc


Konsulenten und Fachplaner

Statik: brand Zivilingenieure und Architekten
Bauphysik: Jira ZT & SV GmbH
Springergasse 29/11, 1020 Wien
Haustechnik: Schmidt Reuter Planung für Betriebs- und Gebäudetechnik Ges.m.b.H.
Brandschutz: Norbert Rabl Ziviltechniker GmbH

Art des Bauvorhabens

Renovation and attic conversion


Baujahr

End 2020 – Summer 2022


Gebäudedaten

Total gross area:

GD 38: approx. 2100 m²

GD 36: approx. 5000 m²


Davon Dachgeschossausbau

5 Wohnungen

Bruttogesamtfläche: 525 m²

Nettogesamtfläche: 390 m²


Leistungen

Preliminary draft

Draft

Submission

Detailed design

Tender

Artistic supervision

Site supervision


Status

Implementation planning


Team

Project Management: Sören Fleischhauer


Deputy project management: Giuseppe Zagaria, Avin Fathulla


Project management ÖBA: Avin Fathulla

Project Team: Severin Goidinger, Sandra Ajutyte, Young Jin Kim, Burak Genc


Konsulenten und Fachplaner

Structural analysis: brand Zivilingenieure und Architekten

Building physics: Jira ZT & SV GmbH

Springergasse 29/11, 1020 Vienna

Building services: Schmidt Reuter Planung für Betriebs- und Gebäudetechnik Ges.m.b.H.

Fire protection: Norbert Rabl Ziviltechniker GmbH

ähnliche projekte.

am spitz neu.

am spitz neu.

franzensgasse.

franzensgasse.

palais börseplatz.

palais börseplatz.

Wien (AT)

Wien (AT)

Wien (AT)